Rivers and Tides
Dokumentarfilm, Kino, 91′ – Dolby Surround

Andy Goldsworthy ist weltweit bekannt durch seine faszinierenden Arbeiten mit Naturmaterialien. Eis, Steine, Blätter, Zweige, Wasser – Einige seiner Arbeiten bleiben in der Landschaft bestehen, andere vergehen, schmelzen, werden vom Wind verweht.

Thomas Riedelsheimer konnte als erster Filmemacher Andy Goldsworthy über einen längeren Zeitraum bei seiner Arbeit beobachten. Mehr als ein Jahr und über die vier Jahreszeiten begleitete er ihn nach Kanada, in die USA, nach Frankreich und Schottland, dem Wohnort Goldsorthys, in dem der Künstler und sein Werk tief verwurzelt sind.

zurück zu Portfolio

O-Ton-Schnitt, Sound Design

Buch und Regie: Thomas Riedelsheimer
Musik: Fred Frith
Mischung: Tom Dokoupil
Produktion: Mediopolis/Berlin,  Skyline Productions / Edinburgh, 2000

Auszeichnungen und Festivals:
Berlinale 2000
Deutscher Kamerapreis 2001
Gewinner San Francisco International Filmfestival 2002
Deutscher Filmpreis 2003

Rivers and Tides bei Piffl Medien